Von admin, am 29.06.11

Konnektivismus (eine Definition von George Siemens)

Konnektivismus erscheint mir als sehr effizienter Ansatz, sowohl um multidisziplinäre Modelle und Theorien als komplementär zu betrachten und einzusetzen, als auch, um die Rolle neuer Medien in Bezug auf Ihre Potentiale und Grenzen zu hinterfragen.

Daher möchte ich heute zur Slideshow von Jochen Robes zunächst die Definition von George Siemens zur Diskussion stellen. Im nächsten Beitrag werde ich -  wie schon angekündigt – ein Kapitels meiner Bachelorarbeit: »Global ist relativ« zur Diskussion stellen – und damit den Aspekt einbringen, dass Konnektivsmus etlicher Voraussetzungen bedarf, die global aber noch nicht gegeben sind – und der Ansatz dennoch Potential besitzt, zu einer solchen »globalen Konnektivität« viel beizutragen!

Quelle: (gefunden bei: http://www.connectivism.ca/)

image

 

vollständigen Artikel lesen

VN:F [1.9.9_1125]
Rating: 4.0/4 (1 vote cast)
Konnektivismus (eine Definition von George Siemens), 4.0 out of 4 based on 1 rating
  • Print
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live
  • PDF
  • Twitter
  • Add to favorites
  • del.icio.us

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Google+